15 Jugendliche und junge Erwachsene vom YCAG fuhren in der Zeit vom 1.bis 6.Januar 2020

wieder mit der Skifreizeit des evangelischen Dekanat Windsbach nach Saalbach/Hinterglemm.

Wir hatten eine super Stimmung in der Gruppe und waren jeden Tag von früh bis spät auf den Pisten.

 

Am Montag, 31.Dezember 2019, um 15 Uhr wurde der Skibus in Weißenbronn bei Heilsbronn gepackt
und dann am Dienstag, 1.Januar 2020 ging es morgens um 6.30 Uhr ab Weißenbronn los.

Insgesamt bestand die Freizeit aus 70 Teilnehmer

Einige Familien und Teilnehmer fuhren mit ihren Privat-Pkw's runter.

 

Hunderte von YCAG-Mitgliedern haben in den letzten 26 Jahren schon bei der Dekanatsfreizeit mitgemacht

und viele, sehr viele davon dabei das Skifahren gelernt.

 

Und hier nun die Fotos zur Skifreizeit 2020

 

Vorab hier noch ein Foto vom Skifahrvortreffen am Mittwoch, 4.Dezember 2019 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in Windsbach

Nachdem Pfarrer und Religionslehrer Günther Brendle-Behnisch in seinen Schulklassen erfolgreich Werbung

für unsere Skifreizeit machte kamen auch 2020 wieder sehr viele junge Menschen mit ihren Eltern

Die erweiterte Freizeitleitung

Helmut und Ingrid Kirsch  -  Günther Brendle-Behnisch  -  Michi  -  Günther Brendle-Behnisch jun.

stellten sich den Teilnehmern vor

Nachdem beim Vortreffen alles wichtige besprochen und abgeklärt wurde

konnte es am Dienstag, 31.Dezember 2019 um 15 Uhr mit dem Bus beladen los gehen.

 

Mittwoch, 1.Januar 2020 - 6 Uhr morgens

 

Günther hielt eine kleine Begrüßungsrede

und Michi überprüfte die Vollständigkeit

 - und dann gings los

Um 12.15 Uhr kamen wir in Lengau an
Am Berg sahen wir schon unser "Jugendgästehaus Mitterlengau"
unten wartete schon ein Traktor mit Anhänger auf uns

Das Gepäck wurde verladen

Helmut und Michi brauchten dabei nicht viel anleiten

und dann trafen wir uns im Aufenthaltsraum

Michi und Günther jun.

teilten die Skipäße aus

Günther hielt einen kleinen Vortrag über Verhalten auf der Piste denn gleich danach gings los

- die meisten fuhren zu unserem "Sportshop Hubsi" zum ausleihen der Skisachen

und ab 15 Uhr konnte unser Skipaß dann auch noch 1,5 Stunden benutzt werden

und das haben wir dann auch gemacht.

Leider gibt es keine Fotos von dem tollen Nachmittag auf der Piste

 

Um 18 Uhr gab es Abendessen

Suppe, Spagetti Bolognese und Nachtisch

und dann war Freizeit bis 19.30 Uhr
dann trafen sich alle wieder um Günther jun. und Michi im Aufenthaltsraum
Der Tagesablauf und die Regeln im Haus wurden besprochen

 

 

und dann die 10 Regeln "Verhalten auf der Piste"  den FIS-Regeln
dazu gab es auch eine kleine Gruppenarbeit am Tisch zu machen
und zum "Kennen lernen"

haben Michi und Günther

ein "Kennenlern Bingo" vorbereitet

 

Das konnte nur gewinnen

der seine Gegenüber und Teilnehmer

auch kennen lernte

 

und es gab einige Gewinner der Süssigkeiten

und dann war auch wieder Zeit zum spielen

 

Donnerstag, 2.Januar 2020

Um 7.30 Uhr weckte Stefan die Gruppe

mit "Gummibärenbande"

und "Skifoarn, Skifoarn, ..."

Der traditionelle Blick aus dem Aufenthaltsraumfenster auf den "Schattberg-West" (2096 Meter hoch)

"Wie wird der Tag, wie ist das Wetter ?"

Aufgedeckt ist

und bis 8 Uhr war der Raum dann voll

um 9 Uhr waren dann Alle am Skibus unten

und hoch ging es gleich auf den "Reichkendlkopf"

mit der Spieleck 6er

also für Kenner, auf der Sonnalm

der linke Lift ^^

 

Auf 1941 Meter hoch

und bei dem Kaiserwetter mußten erst einmal zig Fotos gemacht werden

und dann der rechte Lift Hochalm 6er

und mit der Gondel beim Hubsi

rüber und hoch auf den

"Zwölferkogel"  (1984 Meter hoch)

Traumhaft
Lars  -  Beate  -  Nico

und dann zum Mittagessen in die "Winkler Alm"

am Zwölferkogel Mitte

Jana und Max
und nach dem Mittagessen setzten

wir rüber auf den "Schattberg West"

2096 Meter hoch

und die Gruppe wurde nach dem Mittagessen im größer

traumhafte Pisten an einem traumhaften Tag
mit einem tollen Bergpanorama
Kabatime ^^
Max
Beate und Jana
An der Unterschwarzachbahn kannten

wir schon die tollen Sprunghügel

Um 16.30 Uhr ging es dann nach Hause.

Doch gar nicht so schlecht für den ersten Tag.

Beim Spazieren gehen mit Sheila und Babe entdeckte Beate schon vor Jahren die schöne Kapelle am Talende.

Jedes Jahr wieder schön  -  und immer offen

Um 18 Uhr gab es wieder Abendessen

Michi und Günther arbeiteten noch ein bisschen an dem Themenabend

Angefangen hat es dann in einer kleinen Runde Romme ..
und endete in einer großen Runde Mau Mau
Ein schöner Abend
Um 21.30 Uhr gab es eine kleine Abendandacht

 

Freitag, 3.Januar 2020

Um 7.30 Uhr weckte

Stefan wieder die Skifreizeit

Nach dem Frühstück ging es

um kurz nach 9 Uhr weder hoch zur "Sonnalm"

auf der Talsüdseite

Günther gab wieder Skikurs
Es ging der Talsüdseite entlang Richtung Saalbach

Mittagessen in der Bärnalm

oberhalb von Saalbach

Danach zusammen die tolle Talabfahrt nach Saalbach
wieder hoch  -  und gemeinsam auf der Talsüdseite zurück Richtung Hochalm
Helmut Beate
Helmut und sein Enkel

Max

 

Wir waren immer so ziemlich die letzten die zurück ins Haus kamen

Abendessen

Kassler, Kraut, Kloß und Soß  -  oberlecker

und Schmankerl zum nachholen

 

um 19.30 Uhr begann dann der Themenabend

mit einer Überraschung

 

Was war denn hier im Aufenthaltsraum aufgebaut ??

und dann kamen die beiden Schauspieler

Michi als Podcast-Betreiber

und Günther als sich selber

in einem Podcaststudio

was folgte war ein Interview und Gedankenaustausch der Oberklasse

Alle im Raum schauten gebannt zu

 

Stargast Günther hatte den Zuschauern

auch was mitgebracht

 

eine Bierzelt-Schunkelhilfe

als Stuhlauflage ^^

Also den beiden war so toll zuzusehen  -  oberklasse

aber es wäre kein Themenabend wenn nicht auch die Skifreizeitteilnehmer

mit ins Spiel einbezogen worden wären

und das geschah in Gruppenarbeit Tischweise

und nur mit den modernsten Arbeitsmethoden ^^

Ein wirklich toller Abend über den wir noch lang schwärmten
 

beim zusammen sitzen

und bisschen karteln

 

 

weiter ging es dann am Samstag, 4.Januar 2020